(…)Les collages en papier sous résine envahissent, eux aussi, la troisième dimension. Effigies très humaines de dieux inexistants, anges de fantaisie, vulnérables, fragiles comme notre vie, elles résistent à la raison qui leur donnerait und interprétation précise et à tous. Rien n´est jamais acquis.(…) texte entier

… Die Papier-Kollagen in Gießharz erobern auch die dritte Dimension. Es sind menschliche Bilder von Göttern, die es nicht gibt, Fantasie-Engel, alle verletzlich und so zerbrechlich wie unser Leben und unser Lebensentwurf es sind. Und so wie auch das Leben selbst entziehen sie sich jeder Festlegung. Wir können nichts endgültig besitzen. (…)